Verletzung überschattet Ringkampfabend

Am Samstag, den 06.11.2021 empfing die zweite Mannschaft des SV Ebersbach den Tabellen- Zweiten, die RG Schwäbisch Hall / Wüstenrot, zum Hauptkampf in der Ebersbacher Marktschulturnhalle. Eine schwere Verletzung kurz vor der Halbzeit überschattete jedoch den mit Spannung erwarteten Wettkampfabend.



Hier gehts zur Bildergalerie

Die Kämpfe im Einzelnen:


Im ersten Kampf bis 57KG Freistil stand David Schneider in dieser Saison das erste Mal für die zweite Mannschaft auf der Matte. David zeigte zunächst einen guten Kampf und konnte die Beinangriffe seines Gegners gut abwehren. Durch einen leichten und vermeidbaren Fehler wurde David in der zweiten Kampfminute jedoch abgeklemmt und musste sich auf Schultern geschlagen geben (0:4).

In der Gewichtsklasse bis 130KG ebenfalls im freien Stil trat der Ebersbacher Philipp Beck in seiner unbeliebteren Stilart gegen Dominik Waldner an. Philipp versuchte aus den Fehlern der letzten Kämpfe zu lernen und stellte seine Ringweise etwas um. Zunächst sah auch alles danach aus, als ob der Plan aufgeht. Jedoch leistete sich auch Philipp einen Leichtsinnsfehler in der Bodenlage und musste sich in der ersten Kampfhälfte auf Schultern geschlagen geben (0:8).

Im griechisch-römischen Stil bis 61KG sahen die Zuschauer den engsten Kampf am Abend. Hier trafen der Ebersbacher Tim Staudenmaier und Andreas Schneider auf Augenhöhe aufeinander. Tim war den gesamten Kampf über der aktivere und bessere Ringer. Leider musste Tim in der ersten Aktion Punkte abgeben und schaffte es trotz aktiver Ringweise nicht, seine Aktionen in Punkte umzumünzen. Am Ende fehlten Tim deshalb Punkte und er musste eine 2:6 Punktniederlage hinnehmen (0:10).

In der Gewichtsklasse bis 98KG griechisch-römisch stand Armin Lumesberger für den SV Ebersbach auf der Matte. Armin hatte mit Dimitrij Domme einen körperlich starken Gegner, gegen den er in der ersten Kampfhälfte in eine Schleuder hineinlief. Bei dieser Aktion verletzte sich Armin leider so schwer, dass er den Kampf nicht weiterführen konnte (0:14). Wir wünschen Armin eine gute Genesung!

Im Freien Stil bis 66KG konnte die RG Schwäbisch Hall / Wüstenrot keinen Ringer stellen. So gingen die 4 Mannschaftspunkte kampflos an Steffen Wagner (4:14).

Im ersten Kampf nach der Pause zeigte Kevin Hiller in der Gewichtsklasse bis 86KG Freistil einen starken Kampf. Kevin kam durch Beinangriffe und cleverer Ringweise immer wieder zu Punkten. Auch wenn ihm gegen Ende des Kampfes die Luft ausging, konnte Kevin den Sieg souverän über die Zeit retten (7:14).

Im Kampf bis 71KG griechisch-römisch verschlief Moritz Hölz wie gewohnt die ersten Sekunden im Kampf und musste die ersten Punkte abgeben. Dann legte Moritz aber los und wurde je länger der Kampf ging immer stärker. Am Ende reichte es mit 16 zu 4 Punkten sogar noch fast für einen Sieg durch technische Überlegenheit (10:14).

Bis 80KG griechisch-römisch sahen die Zuschauer Andre Steinwand wieder einmal in seiner beliebteren Stilart. Dass dies seine stärkere Stilart ist, zeigte Andre auch von der ersten Sekunde an und kam durch saubere Aktionen immer wieder zu Punkten. Kurz vor der Pause hatte Andre genug Punkte gesammelt und kannte die Matte als technischer Überlegenheitssieger verlassen (14:14).

Vor dem letzten Kampf konnte es bei einem Punktestand von 14:14 gar nicht spannender sein. In der Gewichtsklasse bis 75KG im Freistil trat Chris Sloan gegen Valentin Weber an. Chris zeigte immer wieder schöne Beinangriffe, mit denen er zu Punkten kam. In der zweiten Kampfhälfte merkte man Chris leider seinen Trainingsrückstand an. So konnte Chris nicht mehr richtig dagegenhalten und musste mehr Punkte abgeben als er machen konnte. Am Ende stand eine 4:14 Punktniederlage für Chris fest (14:17).

Da Andre an diesem Samstag jedoch nicht punkteberechtigt war, gehen die 4 Mannschaftspunkte nachträglich an die RG Schwäbisch Hall / Wüstenrot. So endet der Mannschaftskampf offiziell mit 11:21 für RG Schwäbisch Hall / Wüstenrot. Bedauerlicherweise schlug das Verletzungs- und Krankheitspech am Samstag und den Tagen zuvor wieder zu, sodass eine bestmögliche Aufstellung nicht möglich war. Am kommenden Samstag, den

13.11.2021 geht es gleich weiter. Hier empfängt die zweite Mannschaft um 18Uhr den Tabellen- Letzten, die zweite Mannschaft der TSG Nattheim II, in der heimischen Marktschulturnhalle.