• SVE Ringen

Trotz 6 Einzelsiegen knapp am Gesamtsieg gescheitert

TSV Ehningen – SV Ebersbach 16:14 Am vergangenen Samstag reiste die Mannschaft um Trainer Jörg Sänger zum letzten Auswärtskampf in dieser Saison in der Oberliga. Sie war zu Gast beim TSV Ehningen. Im Hinkampf gab es zu Hause gegen die Ehninger Mannschaft die größte Niederlage in dieser Saison. Diese Schmach von 30:7 wollten die Filstäler nun ausmerzen und das Ergebnis viel enger gestalten. Nachdem drei Gewichtsklassen umbesetzt werden mussten, war an einen Sieg vorab nicht zu glauben. Dass der Favorit dann doch nur knapp mit 16:14 gewinnen konnte, zeigte die großartige Kampfmoral der Ebersbacher Recken. Schade, dass sie für ihren aufopferungsvollen Kämpfe am Ende nicht belohnt wurden. Es wurden sechs der zehn Begegnungen gewonnen, doch am Ende reichte es trotzdem nicht zum Tagessieg. Diesmal konnten sie aber erhobenen Hauptes die Halle verlassen, mit der Genugtuung, den Favoriten fast an den Rand einer Niederlage gebracht zu haben.

Nachdem nun alle 16 Kämpfe gerungen wurden und die Saison nun vorbei, belegte die Ebersbacher Mannschaft einen 7. Tabellenplatz, welcher mit der Personaldecke in dieser Saison völlig in Ordnung geht. Nun geht es erst einmal in den wohlverdienten Weihnachtsurlaub, bevor es im Januar wieder losgeht und die verschiedenen Einzelmeisterschaften beginnen. Die Ebersbacher Mannschaft bedankt sich bei allen Fans, Sponsoren du Gönnern, sowie den ehrenamtlichen Helfern, Eltern, Lebensgefährden und Kindern recht herzlich. Wir sehen uns wieder in der Saison 2020 in der Oberliga!



In der Klasse bis 57kg (Gr.) kam unser ungarischer Athlet Bence Kovacs zum Einsatz. Da in dieser Gewichtsklasse die Ehinger keinen Athleten stellen konnten, gingen die vier Mannschaftspunkte kampflos an den SVE-Athleten. (0:4/0:4)

In der Klasse bis 130kg (Fr.) hatte Philipp Beck gegen Micheil Tsikkovani nach knapp einer Kampfminute das Nachsehen und musste die technische Überlegenheit seines Gegners anerkennen, nachdem dieser mit Beinangriffen im Standkampf, sowie mehreren Beinschrauben im Bodenkampf die Wertungen holte. (4:0/4:4)

Stefan Weller zeigte in der Klasse bis 61KG(Fr.) gegen Sulejman Ajeti einen beherzten Kampf. Der Ebersbacher ließ seinen Kontrahenten nicht zum Angreifen kommen und bestimmte selbst das Kampfgeschehen. Kurz vor Ende der Kampfpartie holte sich der SVE- Athlet mit mehreren Durchdrehern im Bodenkampf einen vorzeitigen technischen Überlegenheitssieg. (0:4/4:8)

In der Klasse bis 98kg (Gr.) stand Amin Turzer gegen Malte Ziegler auf verlorenen Posten. Die 10kg Gewichtsvorteil spielte der Ehninger Athlet voll aus und drehte den SVE-Athleten in der Bodenlage mehrmals durch, wodurch der Filstäler die technische Überlegenheit seines Gegners zu Beginn der zweiten Kampfhälfte anerkennen musste. (4:0/8:8)

Im letzten Kampf der ersten Kampfhälfte sprang Steffen Wagner in der Klasse bis 66kg (Gr.) für Jan Seidl ein. Der Ebersbacher Athlet hatte mit Constanin Bulibasa einen sehr unbequemen Gegner. Dieser holte sich mit einen Armzug, einen Kopfhüftschwung sowie mit mehreren Durchdrehen in der Bodenlage die Punkte, welche zum technischen Überlegenheitssieg reichten. (4:0/12:8)

Nach fünf Kämpfen lag die Ebersbacher Mannschaft mit 12:8 knapp im Rückstand und man gab sich für die nächsten fünf Kämpfe sehr optimistisch. Dass es dann noch so knapp zugehen könnte, ahnte zu diesem Zeitpunkt noch niemand.

In der Klasse bis 86kg (Fr.) sprang Trainer Jörg Sänger ebenfalls für den ungarischen Punktegaranten Patrik Szurovszki ein. Der SVE-Athlet zeigte sich gegen Alexander Mutz hervorragend eingestellt und holte sich mit Einzelaktionen einen ungefährdeten 8:2 Punktsieg. (0:2/12:10)

Auch in der Klasse bis 71kg (Fr.) musste durch den jugendlichem Moritz Hölz ein weiterer Athlet ersetzt werden. Leider kam der Ebersbacher Athlet gegen Sebastian Sander überhaupt nicht in den Kampf und musste bereits nach einer Kampfminute die technische Überlegenheit des Ehninger Athleten anerkennen, nachdem dieser mit einen Beinausheber mit anschließender 5er Wertung im Standkampf und mit mehreren Einsteigerdurchdrehern im Bodenkampf zu Punkten kam. (4:0/16:10)

In der Klasse bis 80kg (Gr.) konnte Hansi Scherr nach aufopferungsvollem Kampf gegen Kai Rösch einen weiteren Punktsieg für die Ebersbacher Mannschaft einfahren. Nachdem sich beide Kontrahenten über den gesamten Kampfverlauf neutralisierten entschied ein Durchdreher des SVE-Athleten in der Bodenlage für den knappen 3:1 Punktsieg. (0:1/16:11)

Im vorletzten Kampf des Abends zeigte sich Andre Steinwand in der Klasse bis 75kg (Gr.) gegen Simon Prochazka wenig beeindruckt. Nach anfänglicher 8:1 Pausenführung des Filstälers, drehte zwar der Ehninger Athlet in der zweiten Kampfhälfte noch einmal auf und es entwickelte sich ein spannender und offener Schlagabtausch, welcher der SVE-Athlet am Ende mit dem Schlussgong nach der „Eichhörnchen-Aktion“ ala Frank Stäbler mit 14:10 zu seinen Gunsten entscheiden konnte. (0:2/16:13)

Im letzten Kampf des Abends und dem letzten Kampf dieser Saison lag In der Klasse bis 75kg (Fr.) wieder einmal an Niklas Nutsch das Endergebnis entscheiden zu beeinflussen. Das wusste auch sein Gegner Samuel Siegel, welcher ebenfalls den Sieg sichern wollte. Nachdem in der ersten Kampfhälfte noch ein offener Kampf auf beiden Seiten herrschte, beschränkte sich der Ehninger Athlet in der zweiten Kampfhälfte rein auf Verteidigen, so dass es umso schwerer für den SVE-Athleten wurde. Am Ende reichte es zwar für einen 4:2 Punktsieg des Filstälers, aber der Mannschaftskampf wurde leider knapp verloren.



KONTAKT

SV Ebersbach 1910 e.V.

Abteilung Ringen

Strutstr. 15

73061 Ebersbach

Geschäftsstelle 07163 / 530114

Email: info@sv-ebersbach-ringen.de

  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis
  • YouTube - Weiß, Kreis,
  • Twitter - Weiß, Kreis,