• SVE Ringen

Papadopulos holt Bronze bei ADRIATIC TROPHY 2019

Aktualisiert: 1. Mai 2019




Internationales Turnier im griech.-röm. Stil der Junioren.


Im kroatischen Porec trafen sich am Samstag den 06.04.2019 die Juniorenringer aus insgesamt 10 Nationen. Dominiert wurde das Turnier von den Nationen Ukraine, Ungarn, Kroatien, Serbien und natürlich Deutschland das mit 10 Ringern anreiste und in 6 Gewichtsklassen vertreten war.


Niko Papadopoulos vom SV Ebersbach kämpfte in der Kategorie 87 Kg. Insgesamt waren bei dieser Gewichtsklasse 6 Ringer aus 6 Nation angemeldet aufgeteilt in zwei Gruppen.

Den ersten Kampf bestritt Niko gegen den einheimischen Karlo Kodric. Durch die flinke Art des Kroaten ist es Niko nicht gelungen sich mit seinen Griffen von Anfang an durchzusetzen und geriet durch einen überraschenden Armzug seines Gegners mit 4:0 in Rückstand. Durch einen Untergriff (Wurf über die Brust) gelang es ihn zwei Punkte einzufahren, musste aber einen Punkt abgeben, weil es seinem Gegner gelang in die Oberlage zu kommen. Anschließend musste Niko mehrmals am linken Auge behandelt werden, weil eine entstandene Platzwunde immer wieder anfing zu bluten. Somit stand es zur Pause 5:2 für den Lokalmatador. Nach der Pause erhöhte Niko den Druck und konnte durch eine spektakuläre Kopfklammer weitere zwei Punkte einfahren. Verbissen kämpften beide Ringer bis zum Schluss weiter. Leider gelang es Niko nicht seinen angesetzten Kopfhüftschwung durchzusetzen so dass der Kampf knapp mit 5:4 für den Kroaten endete. Sicherlich wäre hier mehr drin gewesen.



Im zweiten Kampf stellte sich Niko dem Ukrainer Shad Davyd. Er begann konzertiert, übernahm die Initiative und ging wegen aktiven ringen mit 1:0 in Führung. Nach der Pause setzte er da an wo er zuletzt aufgehört hatte, nutzte eine Unachtsamkeit seines Gegners aus und schulterte ihn durch eine hervorragende Schleuder zu Boden.

Das Halbfinale mit dem stämmigen David Losonczi aus Ungarn war die dritte Herausforderung. Der Ungar begann den Kampf sehr aggressiv und ging mit 1:0 in Führung indem er Niko von der Matte hinausschob. Danach gestalte sich der Kampf offen und Niko wäre beinahe durch einen Schulterschwung sogar in Führung gegangen doch sein Gegner konnte sich in letzter Sekunde befreien. Niko musste einen weiteren Punkt abgeben nachdem er wieder aus der Matte geschoben wurde. In der zweiten Hälfte erhöhte der Ungarn noch mehr den Druck und verschaffte sich dadurch einen knappen Vorteil. Daraufhin ordnete der unparteiische Niko in die Bodenlage, diese Chance ließ sich der Ungar nicht entgehen und bautes seinen Vorsprung mit zwei gelungene Bodendreher auf 7:0 aus. Im weiteren Verlauf gelang es Niko nicht den Kampf zu drehen und musste sich geschlagen geben so dass er nun um den dritten Platz gegen den hochgewachsenen Slowenen Podgorelec Klemen kämpfen musste.

Hochkonzentriert ging er in den Kampf, beherrschte von Anfang an seinen Gegner, faste sich ein Herz und beendete den Kampf innerhalb der ersten Hälfte mit einem beispielhaften Kopfhüftschwung in dem er seinen Gegner schulterte.

Team Deutschland belegte in der Mannschaftswertung den 4 Platz nach der Ukraine, Ungarn und Kroatien mit 6 erkämpften Medaillen.




Dem Turnier folgte ein Vorbereitungslehrgang für die kommende EM in Spanien. Niko, der daran teilnahm wurde von Bundestrainer Maik Bullmann aufgrund seinen guten Leistungen für die Teilnahme der bevorstehenden EM und WM nominiert.

KONTAKT

SV Ebersbach 1910 e.V.

Abteilung Ringen

Strutstr. 15

73061 Ebersbach

Geschäftsstelle 07163 / 530114

Email: info@sv-ebersbach-ringen.de

  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis
  • YouTube - Weiß, Kreis,
  • Twitter - Weiß, Kreis,