• SVE Ringen

Niederlage zum Saisonabschluss


Am vergangenen Samstag, den 21.12.2019 reiste die zweite Mannschaft vom SV Ebersbach zum letzten Kampf der diesjährigen Saison zum Tabellennachbarn aus Ehningen. Leider konnte aufgrund einiger Ausfälle wieder nicht so aufgestellt werden wie gewollt. Dennoch kämpften wieder alle aktiven Ringer um jeden Punkt und zeigten, dass sie nicht umsonst so weit oben in der Tabelle stehen. Leider reichte es am Ende nicht ganz, den TSV Ehningen II erneut zu besiegen und man musste zum Saisonabschluss nochmals eine knappe 16:14 Niederlage einstecken.



Die Kämpfe im Einzelnen: In der Gewichtsklasse bis 57kg trat zum ersten Mal in dieser Saison Tim Staudenmaier in seiner bevorzugten Griechisch-Römischen Stilart an. Tim zeigte gegen Marc Ziegler einen starken Kampf und kam immer wieder zu Punkten, bevor er kurz vor der Pause in Führung liegend einen Griff riskierte und sich anschließend auf Schultern geschlagen geben musste (4:0). In der Gewichtsklasse bis 130 ebenfalls im Griechisch-Römischen Stil trat Markus Ganssloser für den SV Eberbach auf die Matte. Gegen Stefan Sailer konnte er mit seiner guten Technik immer wieder Punkten und die Führung durch seine ruhige und überlegte ringweise nach Hause bringen (4:2). Bis 61kg Freistil trat Henrik Roos in seiner unbeliebten Stilart gegen den Freistiler Maximus Kallab an. Die beiden kennen sich schon einigen Jugendturnieren, weshalb Henrik wusste, dass es kein leichter Kampf werden würde. Aber Henrik wäre nicht Henrik, wenn er nicht um jeden Punkt kämpfen würde und ab und an einen Griff aus seiner Technikkiste auspacken würde. So gelang es ihm in der zweiten Kampfhälfte auch, seinen Kontrahenten auf die Schultern zu legen (4:6). In der Gewichtsklasse bis 98kg konnte der SV Ebersbach II verletzungsbedingt keinen Ringer stellen, so gingen die 4 Punkte kampflos an Ehningen II (8:6). Bis 66kg Griechisch-Römisch trat zum ersten mal Kevin Taranuha für die aktive Mannschaften auf die Matte. In seinem Debütkampf hatte er einen starken Gegner, gegen den er sehr gut bis zur Pause mitringen konnte. Nach der Pause fand sich Kevin jedoch in der Bodenlage wieder und konnte die Durchdreher von seinem Gegner nicht mehr abwehren (12:6). In der Gewichtsklasse bis 86kg Griechisch Römisch zeigte Armin Turzer einen klasse Kampf. Extra abtrainiert für diesen Kampf konnte er seine Körperliche und technische Überlegenheit immer wieder ausspielen und Punkten. So stand er am Ende der 6 Minuten Kampfzeit als Punktsieger fest (12:8). In der Gewichtsklasse bis 71kg Freistil trat zum ersten Mal in dieser Saison Konstantin Lehleiter für den SV Ebersbach auf die Matte. Mit dem jungen Enes Saran hatte Konstantin wenig Probleme, benötigte aber bis zur zweiten Kampfrunde bis er zu Punkten kam. Nach knapp 4 Minuten Kampfzeit stand Konstantin schließlich als Technischer Überlegenheitssieger fest (12:12). In der Gewichtsklasse bis 80kg konnte der SV Ebersbach krankheitsbedingt keinen Ringer stellen, so gingen die 4 Punkte Kampflos an den TSV Ehningen (16:12). Im letzten Kampf der Saison trat Stephan Roos für den SV Ebersbach auf die Matte. Mit Jonathan Kempf hatte er einen jungen Nachwuchtsringer von Ehningen erwischt. Leider konnte Stephan durch die Passive Ringweise seines Gegners seine Stärke (seine Schwunggriffe) nicht ausspielen. So musste Stephan um jeden Punkt hart kämpfen und konnte die Matte schließlich auch als Punktsieger verlassen (16:14).

Trotz der Niederlage im letzten Kampf konnte der 4. Tabellenplatz gehalten werden. Ohne die ein oder andere Verletzung wäre dieses Jahr vielleicht noch mehr drin gewesen. Allerdings kann man mit dem Tabellenplatz mehr als zufrieden sein und nächstes Jahr mit voller Manpower wieder vorne angreifen.


Worte der Mannschaftsführer

Am Ende einer langen und anstrengenden Saison belegte die zweite Mannschaft des SV Ebersbach einen guten 4. Tabellenplatz. Mit der einen oder anderen Verletzung weniger wäre vielleicht sogar noch mehr drinnen gewesen. Allerdings kann man mit dem Ergebnis durchaus zufrieden sein. Es ist gelungen vier Nachwuchsringer in die Mannschaft einzubauen, die Teilweise mit ihren 14 Jahren Kämpfe auf einem hohen Niveau zeigten und sich direkt zu Punktegaranten entwickelten. Mit den Jungen Nachwuchsringern und den Ringern, die in den letzten Jahren zu den Aktiven Mannschaften gestoßen sind, hat man eine gute Ausgangslage für die kommenden Jahre. Dafür auch ein großes Dankeschön an alle beteiligte, die im Nachwuchsbereich tätig sind. Mit den Leistungen der Jugendlichen zeigt sich, dass sich die harte Arbeit gelohnt hat und man doch das ein oder andere richtig macht. Zusammen mit den jungen wilden bilden die erfahrenen Ringer, auf die immer zu zählen ist, eine gute Einheit. Hier auch nochmal ein großes Dankeschön an alle Ringer, die trotz eigener Firma oder fortgeschrittener Karriere immer wieder Einspringen und den jüngeren die Richtung weisen. Aber auch ein großes Dankeschön an all diejenigen die uns in unserem Ersten Jahr als Mannschaftsführer geholfen haben. Mit der Mannschaft und dem Team hinter dem Team schauen wir freudig in die Zukunft und sind schon gespannt, was die nächste Saison für uns alles bereithält. Bevor es jedoch im Januar wieder mit Vollgas weiter geht, stehen nun ein paar wohlverdiente ruhige Tage an. Dafür wünschen wir allen Ringern, Betreuern, Sponsoren und Fans schöne und erholsame Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jubiläumsjahr 2020.

Steffen und Armin

KONTAKT

SV Ebersbach 1910 e.V.

Abteilung Ringen

Strutstr. 15

73061 Ebersbach

Geschäftsstelle 07163 / 530114

Email: info@sv-ebersbach-ringen.de

  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis
  • YouTube - Weiß, Kreis,
  • Twitter - Weiß, Kreis,