• SVE Ringen

Lehrgeld bezahlt!

ASV Nendingen – SV Ebersbach 22:8

Im siebten Kampf der Saison 2019 in der Oberliga, ging es für die Mannschaft um Trainer Jörg Sänger auswärts zum Mitfavoriten aus dem Schwarzwald, zum ASV Nendingen. Der Schmerz vom letzten Kampftag saß noch tief, als man zu Hause gegen den RSV Benningen denkbar knapp mit 14:13 den Kampf verloren geben musste. Dass es an diesen Kampftag nicht leichter werden würde, war allen Ebersbacher Akteuren klar, da man den ASV Nendingen zum erweiterten Favoritenkreis dazu zählen muss. So kam es dann leider auch. Es konnten nur zwei von zehn Kämpfen gewonnen werden und die Filstäler mussten mit der 22:8 Niederlage viel Lehrgeld zahlen, obwohl alle Ringer ihr bestes Können abgerufen hatten und es teilweise sehr spannende und aufregende Kämpfe zu sehen gab.



Am kommenden Samstag erwartet die Ebersbacher Mannschaft zu Hause in der Marktschulturnhalle den TSV Ehningen, welcher momentan im oberen Mittelfeld den vierten Tabellenplatz einnimmt. Somit gilt die Ehninger Mannschaft als Favorit, welchen mit einer guten Aufstellung und toller Kampfmoral ein Bein gestellt werden soll. Wir wünschen unserer Mannschaft für den kommenden Kampf viel Erfolg!

Bis 57kg hatte Bence Kovacs gegen den Nendinger Ausnahmeringer Ghenadie Tulbea nicht den Hauch einer Chance und musste bereits zum Ende der zweiten Kampfminute die technische Überlegenheit seines Kontrahenten anerkennen. Den ersten Kampf in dieser Saison bestritt unser Ungar Balint Vatzi in der 130kg Klasse gegen Ivan Polisiuc. Beide Akteure zeigten einen offenen Kampf den nach zwei Kampfhälften der Nendinger Athlet mit 9:4 nach Punkten für sich entscheiden konnte.

Stefan Weller hatte es in der Klasse bis 61kg mit Veaceslav Mamulat zu tun. Der Ebersbacher versuchte zwar zu Aktionen zu kommen, konnte aber die 7:0 Niederlage am Ende nicht abwenden. Armin Turzer hielt zu Beginn gegen den Aktiven Trainer Marc Buschle in der Klasse bis 98kg mit, verlor aber dann nach und nach an Boden und musste nach mehreren Aktionen des Schwarzwälders kurz vor Ende der ersten Kampfhälfte einen technischen Überlegenheitssieg hinnehmen.

Steffen Wagner war dein Matchwinner des Abends. In der Klasse bis 66kg schulterte er seinen Kontrahenten Ali Can Atan bereits zu Beginn der zweiten Kampfminute nach einer 10:0 Führung durch einen Armhebel im Bodenkampf und holte somit die ersten vier Mannschaftspunkte.

Nach fünf Kämpfen lagen die Nendinger bereits mit 12:4 Punkten in Führung, was für die Ebersbacher Mannschaft fast aussichtslos schien, den Kampf noch zu ihren Gunsten zu drehen. Hansi Scherr folgte im darauffolgenden Kampf gegen Yasin Oruzbeyi dem kurzen Aufschwung und verkürzte in der Klasse bis 86kg auf 12:8, nachdem er seinen Gegner bereits nach einer Kampfminute mit mehreren Zweierwertungen in der Bodenlage chancenlos blieb und sich der SVE-Athlet über seinen technischen Überlegenheitssieg freuen konnte.

Jan Seidl und Baris Diksu lieferten sich in der Klasse bis 71kg über die gesamte Kampfzeit einen offenen Schlagabtausch. Beide Gegner schenkten sich nichts. Am Ende konnte der Nendinger Athlet seine Routine ausspielen und den Kampf mit 3:0 gewinnen.

Niklas Nutsch hatte in der Klasse bis 75kg gegen Tim Bauer das Nachsehen. Der Ebersbacher fand keine Mittel, um die Angriffe seines Kontrahenten abzuwehren. Auch er musste sich nach Ende der Kampfzeit nach Punkten geschlagen geben. Im letzten Kampf des Abends zeigte Andre Steinwand und Murat Özdir zeigten im letzten Kampf des Abends feinen Ringkampfsport in der Klasse bis 75kg. Nachdem der SVE-Athlet zur Pause mit 5:0 im Rückstand lag, gab er sich nicht auf und kämpfte sich in der zweiten Hälfte noch auf 5:3 heran. Leider reichte es aber nicht mehr, den Kampf noch zu seinen Gunsten zu drehen.

KONTAKT

SV Ebersbach 1910 e.V.

Abteilung Ringen

Strutstr. 15

73061 Ebersbach

Geschäftsstelle 07163 / 530114

Email: info@sv-ebersbach-ringen.de

  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis
  • YouTube - Weiß, Kreis,
  • Twitter - Weiß, Kreis,