• SVE Ringen

Heimpremiere missglückt!

SV Ebersbach – SG Weilimdorf 10:19



Im zweiten Kampf der neuen Saison 2019 in der Oberliga, empfing die Mannschaft um Trainer Jörg Sänger zu Hause zum ersten Heimkampf die Mitfavoriten in dieser Saison, die SG Weilimdorf. Nachdem die Mannschaft am vorigen Wochenende so gut in die neue Saison gestartet war und einen wichtigen Sieg gegen den KSV Neckarweihingen holte, umso schwieriger war es an diesem Wochenende gegen die Gäste aus Stuttgart zu bestehen. Die SG Weilimdorf hat eine Mannschaft, welche in allen Gewichtsklassen sehr ausgewogen ist und der es zugetraut werden könnte, am Ende der Saison am oberen Tabellenplatz ein Wörtchen mitreden zu können.



Dabei fing es gar nicht so schlecht an für die Filstäler. Die ersten vier Kämpfe wurden alle gewonnen und man führte zur Halbzeit mit 10:3 Punkten. Im zweiten Kampfabschnitt konnte die Siegesserie leider nicht fortgeführt werden und es gingen ausnahmslos alle Kämpfe verloren. Hier zeigte sich teilweise die individuelle Klasse einiger Ausnahmeathleten der Gästemannschaft. Der Sieg ging am Ende völlig in Ordnung und musste von der Ebersbacher Mannschaft und den Fans neidlos anerkannt werden. Auch der Kampfrichter Manuel Senn zeigte an diesen Abend eine tadellose Vorstellung auf der Matte.

Nun sollte diese Niederlage schnell in den Köpfen der Athleten abgehakt und sich auf den nächsten Gegner am kommenden Samstag vorbereitet werden. Zum nächsten Kampf geht es auswärts zum Verbandsliga Absteiger in den Schwarzwald, zur AB Aichhalden. Auch diese Mannschaft wird als Titelaspirant in dieser Oberliga gehandelt. Um so schwerer wird es dort für die Filstäler zu bestehen. Aber im Sport ist immer alles möglich.

Wir wünschen unserer Mannschaft für den kommenden Kampf viel Erfolg!

Bis 57KG(F) Bence Kovacs – Paul Heiderich (Einzel-/Mannschaftswertung 2:0/2:0) Bence Kovacs begann gegen Paul Heiderich mit einen sehenswerten Schleuderabbrecher, welcher ihn gleich in Führung brachte. Im darauffolgenden Kampfgeschehen schenkten sich beide Kontrahenten nichts und es gab einen offenen Schlagabtausch. Am Ende konnte sich der SVE-Athlet mit 8:5 Punkten als Sieger durchsetzen.

Bis 130KG (G) Nikolaos Papadopoulos – Maximilian Hubl (2:0/4:0) Nikolaos Papadopoulos hatte eine schwere Aufgabe gegen den 30 Kilogramm schwereren Maximilian Hubl. Dennoch zeigte der Ebersbacher einen offenen Kampf und konnte seinen Kontrahenten dank der aktiveren Ringweise drei Wertungen durch Passivität abnehmen. Nach Ende der Kampfzeit konnte sich der Ebersbacher Athlet als verdienter Punktesieger feiern lassen.

Bis 61KG(G) Stefan Weller – Catalin Vitel (4:0/8:0) In den Kampf zwischen Stefan Weller und Catalin Vitel lag von Beginn an sehr viel Spannung in der Luft. Nachdem der Weilimdorfer Athlet bereits kurz vor Schluss der ersten Kampfhälfte eine Verwarnung vom Unparteiischen einstecken musste, folgten kurz nach Beginn der zweiten Kampfhälfte kurz nacheinander noch zwei

Verwarnungen für den Gästeathleten wegen unsportlichen Verhaltens auf der Matte. Daraufhin wurde er disqualifiziert und der Ebersbacher Athlet strich die vollen vier Punkte für seine Mannschaft ein.

Bis 98KG(F) Patrik Szurovszki – Hikmet Akyol (2:0/10:0) Patrik Szurovszki hatte mit Hikmet Akyol einen ehemaligen Ebersbacher Athleten zum Gegner. Der SVE-Athlet bestimmte gegen den Weilimdorfer das gesamte Kampfgeschehen und kam mit Beinangriffen, Durchdrehern und Beinschrauben zu Punktgewinnen. Am Ende konnte auch er sich als 10:4 Punktesieger vom heimischen Publikum feiern lassen.

Bis 66KG(F) Steffen Wagner – Feim Gashi (0:3/10:3) Steffen Wagner fand gegen Feim Gashi nicht die richtigen Mittel, um dessen Beinangriffe abwehren zu können. Der Ebersbacher versuchte mit all seinen Kräften gegen zu wirken und den Punkterückstand so klein wie möglich zu halten, konnte aber die 12.2 Punkteniederlage nicht mehr abwenden.

Bis 86KG(G) Hans-Jörg Scherr – Lucas Lazogianis (0:3/10:6) Hansi Scherr hatte es mit den Weilimdorfer Spitzenringer Lucas Lazogianis zu tun. Der Gästeathlet belegte bei der diesjährigen EM und WM der Junioren einen hervorragenden 5. Platz. Der Ebersbacher Athlet versuchte gegen seinen Kontrahenten selbst zu punkten, schaffte es aber nicht seine Routine auszuspielen. Der Weilimdorfer Athlet zeigte, warum er zu Deutschlands Topathleten zählt und holte sich einen ungefährdeten 8:0 Punktsieg über den Ebersbacher.

Bis 71KG(G) Jan Seidl – Alexej Nagorniy (0:2/10:8) Jan Seidl und Alexej Nagorniy zeigten einen spannenden Kampf. Der junge Weilimdorfer war gegen den Ebersbache Athleten abgezockter und holte sich Wertung um Wertung. Am Ende der Kampfzeit hatte der SVE-Athlet eine 7:1 Punkteniederlage zu Buche stehen.

Bis 80KG(F) Niklas Nutsch – Janos Sepeczan (0:3/10:11) Niklas Nutsch kam mit dem Kampfstil seines Kontrahenten Janos Sepeczan nicht zurecht und musste immer wieder die Angriffe des Weilimdorfers gewähren lassen. Am Ende der Kampfzeit ging auch dieser Kampf mit 10:2 nach Punkten verloren.

Bis 75KG(F) Iljas Biltoev – Csaba Vida (0:4/10:15) Der jugendliche Iljas Biltoev sprang für seinen Verletzten Mannschaftskameraden ein. Gegen den starken Weilimdorfer Csaba Vida hatte er jedoch nichts entgegenzusetzten und musste nach nur 35 Sekunden die technische Überlegenheit seines Gegners anerkennen.

Bis 75KG(G) André Steinwand – Alexander Zentrgraf (0:4/10:19) Im letzten Kampf trafen André Steinwand und Kadetten- Nationalmannschaftsringer Alexander Zentgraf, welcher ebenfalls 2019 auf der EM war, und einen 8. Platz erreichte, aufeinander. Im Standkampf konnte der Ebersbacher gut mithalten, aber die individuelle Klasse des Gästeathleten blitzte immer wieder auf mit großartigen Technikeinlagen. In der sechsten Kampfminute war dann auch dieser Kampf vorzeitig durch die technische Überlegenheit des Weilimdorfer Athleten beendet worden.

KONTAKT

SV Ebersbach 1910 e.V.

Abteilung Ringen

Strutstr. 15

73061 Ebersbach

Geschäftsstelle 07163 / 530114

Email: info@sv-ebersbach-ringen.de

  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis
  • YouTube - Weiß, Kreis,
  • Twitter - Weiß, Kreis,