• SVE Ringen

Roos-Brüder holen Doppelmeisterschaft bei den German Masters 2019

Am Wochenende fanden in Ehningen bei Böblingen die German Masters, die Deutschen Meisterschaften der Senioren, im Ringen statt. Gerungen wurde in beiden Stilarten in sechs Altersklassen, von 35 bis 60 Jahren. Vom SV Ebersbach gingen die Brüder Dieter und Stephan Roos im Griechisch-Römischen Stil auf die Matte.



Für Dieter Roos war dies altersbedingt die letzte nationale Meisterschaft. Er trat in der Klasse bis 70 kg, in der der Altersklasse E (56 - 60) an und hatte zwei Gegner in seiner Gewichtsklasse. Sein erster Gegner war Biyouk Sadeghi von der RWG Hanau-Erlensee. Dieter war in diesem Kampf der aktivere Ringer, daher musste sein Gegner bald wegen Passivität in die Bodenlage. Hier konnte er mit einem Durchdreher für einen 3:0-Punktevorsprung sorgen. Als sein Gegner das zweite Mal in die Bodenlage musste, machte Dieter Roos mit zwei weiteren Durchdreher den Sack zu und wurde beim Stand von 9:0 vorzeitig technischer Überlegenheitssieger. Sein zweiter Gegner, Krizstof Kazimieruk, wie Dieter Roos ein Ex-Bundesligaringer vom SV Alemannia Nackenheim, machte es ihm deutlich schwerer. Dieter begann diesen Kampf aktiver, weshalb sein Gegner in die Unterlage geschickt wurde. Hieraus konnte der Ebersbacher jedoch keine Wertung erzielen und so ging er mit einer knappen 1:0-Führung in die Pause. In der zweiten Kampfhälfte wurde er dann wegen Passivität bestraft und musste in die Unterlage. Als sein Gegner ihn durchdrehte, stand es 3:1 gegen den Ebersbacher und der Traum vom Abschied mit einem Titel schien in weiter Ferne. Doch eine halbe Minute vor Kampfende gelang dem Ebersbacher Ringer- Urgestein ein Hüftschwung, mit dem er sich eine 3:4-Führung erkämpfte und ihm den fünften Meister-Titel in Folge einbrachte.



Für Stephan Roos war es die erste Teilnahme an den Masters. Er hatte nach dem Ende seiner Laufbahn als Mannschaftsringer eine länger Mattenpause eingelegt und kam durch seinen Sohn wieder zum Ringertraining. In der Altersklasse D (51-55) bis 70 kg hatte er drei Gegner. Sein erster Kontrahent war Reiner Bahret vom SC Korb, ein alter Bekannter aus früheren Mannschaftskämpfen. Stephan Roos ging offensiv in den Kampf, punktete mit einem Armzug, wurde jedoch gekontert, sodass es zum 7:2 Zwischenstand kam. Mit einem weiteren Armzug beendete der Ebersbacher die Begegnung vorzeiten beim Stand von 11:2, wegen technischer Überlegenheit. Gegner im zweiten Kampf war Klaus Dowedeit-Atalay vom TV Essen-Dellwig. Auch in diesem Kampf ging der Ebersbacher offensiv ans Werk, punktete mit einem Armzug, ehe er seinen Opponenten nach einem Hüftschwung auf die Schultern zwang. Im letzten und entscheidenden Kampf traf Stephan Roos auf Nasanbayar Bodigerel von der RWG Hanau-Erlensee. In dieser Auseinandersetzung musste der Ebersbach zunächst einen Angriff seines Gegners abwehren, doch dann ging er wie zuvor in die Angreiferrolle, punktete mit einem Armdrehschwung und anschließendem Ausheber und holte sich so vorzeitig beim Stand von 8:0 den Sieg, aufgrund technischer Überlegenheit. Mit dem Sieg holte sich der SVE-Ringer seinen ersten Titel bei den German Masters.

KONTAKT

SV Ebersbach 1910 e.V.

Abteilung Ringen

Strutstr. 15

73061 Ebersbach

Geschäftsstelle 07163 / 530114

Email: info@sv-ebersbach-ringen.de

  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis
  • YouTube - Weiß, Kreis,
  • Twitter - Weiß, Kreis,