• SVE Ringen

Dem Favoriten ein Remis abgetrotzt

SV Ebersbach – ASV Nendingen 14:14

Zum letzten Heimkampf in der Saison 2019 in der Oberliga, empfing die Mannschaft um Trainer Jörg Sänger, die Gästemannschaft aus Nendingen, den ASV Nendingen. Das die Gästemannschaft als Topfavorit angereist war, war jedem klar. Die Ebersbacher Mannschaft wollte zum letzten Heimkampf ihren Ringerfans noch einmal einen spannenden Kampf auf Spitzenniveau zeigen. Dies gelang der Mannschaft auch eindrucksvoll. Es konnten fünf der zehn Begegnungen gewonnen werden und einige Athleten wuchsen über sich hinaus und jeder einzelne stellte sich in den Dienst der Mannschaft. So konnte dem Favoriten ein Remis abgetrotzt werden. Somit konnte auch der siebte Tabellenplatz gefestigt werden. Nach dem Kampf ließen es sich die Fans und Ringer nicht nehmen, den Abend gemeinsam ausklingen zu lassen.

Am kommenden Samstag geht es dann zum letzten Kampf der Oberligasaison zum TSV Ehningen nach Ehningen. Auch hier wollen die Filstäler dem vermeintlichen Favoriten ein Bein stellen und die letzten beiden Punkte ins Filstal entführen. Hierzu wünschen wir der Ebersacher Mannschaft viel Erfolg!



Bis 57KG(G) Bence Kovacs – kein Vertreter (Einzel-/Mannschaftswertung 4:0/4:0) Bence Kovacs holte kampflos vier Mannschaftspunkte, da der ASV Nendingen keinen Vertreter stellen konnte.

Bis 130KG (F) Philipp Beck – Marc Buschle (0:4/4:4) Philipp Beck hatte gegen den Routinier Marc Buschle keine Chance und musste sich bereits in der zweiten Kampfminute entscheidend schultern lassen.

Bis 61KG(F) Stefan Weller – Ghenadie Tulbea (0:4/4:8) Stefan Weller versuchte gegen den clever ringenden Ghenadie Tulbea selbst zur Entfaltung zu kommen und Griffe in Wertungen umzusetzen. Leider schaffte es der SVE-Athlet aber nicht und musste Sekunden vor Kampfende die technische Überlegenheit seines Kontrahenten anerkennen.

Bis 98KG(G) Armin Turzer – Genadi Zhelyazkov (0:3/4:11) Armin Turzer zeigte gegen Genadi Zhelyazkov einen beherzten Kampf und kämpfte bis zur letzten Kampfminute aufopferungsvoll. Nachdem in der zweiten Kampfhälfte der Nendinger Athlet einen Gang zurückschaltete und der SVE-Athlet aufdrehte, konnte der Kampf mit einer Punkteniederlage wie ein Sieg gefeiert werden.

Bis 66KG(G) Jan Seidl – Veaceslav Mamulat (2:0/6:11) Jan Seidl war einer der Matchwinner an diesen Abend. Der Ebersbacher machte sich gegen Veaceslav Mamulat an seinem Geburtstag das größte Geschenk und zeigte einen seiner stärksten Kämpfe in dieser Saison. Der Ebersbacher Athlet ließ seinen Gegner überhaupt nicht zur Entfaltung kommen und holte sich mit sehenswerten Einzelaktionen einen ungefährdeten 14:9 Punktsieg.

Bis 86KG(F) Patrik Szurovszki – Mihai Ozarenschi (4:0/10:11)

Patrik Szurovszki war wie in den Kämpfen zuvor wieder eine sichere Bank für die Filstäler. Der SVE-Athlet holte sich gegen Mihai Ozarenschi mit seiner ruhigen und besonnenen Kampfweise die Punkte, welche ihn in der sechsten Kampfminute zum vorzeitigen 20:2 technischen Überlegenheitssieger führten.

Bis 71KG(F) Max Nutsch – Baris Diksu (2:0/12:11) Max Nutsch zeigte sich gegen den Routinier Baris Diksu wenig beeindruckt und führte gegen den Nendinger Athleten einen wahren Mattenkrimi. Beide Kontrahenten zeigten sich auf Augenhöhe. Am Ende der Kampfzeit hatte der SVE-Athlet das Quäntchen Glück, welches zum 4:1 Punktsieg reichten.

Bis 80KG(G) Hans-Jörg Scherr – Maximilian Stumpe (2:0/14:11) Hansi Scherr besann sich gegen Maximilian Stumpe seiner Stärken und beschäftigte ihn über die gesamte Kampfzeit hinweg. Nachdem der Nendinger Athlet in der zweiten Kampfhälfte nachließ, drehte der SVE-Athlet auf und holte sich die wichtigen Wertungen, welche am Ende zum 5:1 Punktsieg reichten.

Bis 75KG(G) André Steinwand – Murat Özdir (0:1/14:12) André Steinwand war gegen Murat Özdir der Publikumsliebling des Abends. Nachdem der SVE-Athlet bereits mit 6:2 im Rückstand lag, gab er nicht auf und versuchte alles, um den Kampf noch zu drehen. In der zweiten Kampfhälfte verkürzte der Ebersbacher Athlet noch auf 7:6 und mit mehr Fingerspitzengefühl des Kampfrichters beim Schlussgong bzw. der letzten Aktion, wäre der Sieg für den Filstäler mehr als verdient gewesen.

Bis 75KG(F) Niklas Nutsch – Tim Baur (0:2/14:14) Niklas Nutsch hatte gegen Tim Baur die schwierige Aufgabe, dem Mannschaftskampf einen positiven Ausgang zu geben. Zu Beginn des Kampfes schwanden schon fast die Chancen, nachdem der SVE-Athlet bereits mit 7:0 im Rückstand lag. Aber auch er gab sich nicht auf und holte sich im Endspurt vier wichtige technische Wertungen, welche der Ebersbacher Mannschaft zum verdienten und gerechten Unentschieden verhalfen.



KONTAKT

SV Ebersbach 1910 e.V.

Abteilung Ringen

Strutstr. 15

73061 Ebersbach

Geschäftsstelle 07163 / 530114

Email: info@sv-ebersbach-ringen.de

  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis
  • YouTube - Weiß, Kreis,
  • Twitter - Weiß, Kreis,