Auftaktniederlage für den SV Ebersbach II

Hier geht es direkt zur Bildergalerie


Nach knapp 1,5 Jahren Corona-Pause startete die neue Ringersaison in der Ebersbacher Marktschulturnhalle. Am ersten Kampftag empfing die zweite Mannschaft des SV Ebersbach die Mannschaft der SG Weilimdorf II. Am Ende des Abends, bei dem sich alle Beteiligten nach der Corona-Pause wieder auf spannende Ringkämpfe freuten, musste der SV Ebersbach II eine deutliche 7:25 Niederlage hinnehmen.




Die Kämpfe im Einzelnen:


Im ersten Kampf bis 57kg Freistil gab Lenny Hetzinger sein Debut bei den aktiven Mannschaften. Mit Yannik Hanke hatte Lenny zwar ebenfalls einen jugendlichen Gegner, dieser konnte aber bereits auf einen größeren Erfahrungsschatz zurückblicken. So musste Lenny in der ersten Kampfminute mehrere Wertungen abgeben und die Überlegenheit seines Gegners anerkennen (0:4).


In der Gewichtsklasse bis 130 kg ebenfalls im freien Stil trat Phillipp Beck in seiner unbeliebteren Stilart gegen Daniel Möbius an. Phillip zeigte einen guten Kampf, bis er in der zweiten Kampfhälfte gegen dir Durchdreher seines Gegners keine Abwehr mehr fand und sich mehrfach durchdrehen lassen musste, bis die technische Überlegenheit des Weilimdorfers feststand (0:8).


In der Gewichtsklasse bis 61 kg Gr.-röm. konnte der SV Ebersbach II in Person von Tim Staudenmeier den ersten Sieg einfahren. In einem kontrolliert geführten Kampf konnte Tim immer wieder mit guten Aktionen zu Punkten gelangen. Am Ende der Kampfzeit konnte Tim einen 8:0 Punktsieg feiern (3:8).


Bis 98 kg Gr.-röm. zeigte Markus Ganssloser in der ersten Halbzeit einen guten Kampf und hielt den Kampf bei einem Punktestand von 1:2 offen. Nach der Pause fand Markus gegen Kim Werkle im Standkampf keine Mittel mehr und musste zu oft Punkte durch Passivität abgeben, was nach knapp 4:30 min zur Disqualifikation führte (3:12).


Im Freien Stil bis 66 kg zeigte Steffen Wagner gegen seinen erfahrenen Gegner Stefan Stiber einen souveränen Kampf, bei dem er immer wieder durch technische Aktionen zu Punkten kam und kurz vor der Pause noch einen Schultersieg feiern konnte (7:12).


Bis 86 kg Freistil gab Al Masri Al Mountaser Belah, besser bekannt als „Monte“, sein Debüt auf der Ringermatte. Zu Beginn konnte Monte gut mitringen und den Kampf offen gestalten. Nach einer starken Minute konnte sein erfahrener Gegner Stefan Vogt eine Unachtsamkeit ausnutzen und Monte auf die Schultern befördern (7:16).


Im Kampf bis 71 kg Gr.-röm. zeigte Moritz Hölz gegen Yassin Biltaev einen starken Kampf. Bei dem auf Augenhöhe geführten Kampf konnte Moritz zunächst einen kleinen Vorsprung herausringen. Im Laufe des Kampfes musste er aber immer wieder Punkte abgeben, bis er kurz vor Ende in Rückstand geriet. Leider wurde das hohe Risiko, welches Moritz am Ende gehen musste, nicht belohnt, weshalb er sich schließlich auf Schultern geschlagen geben musste (7:20).


Bis 80 kg Gr.-röm. sahen die Zuschauer ebenfalls einen sehr spannenden Kampf. Hier traf Luca Deininger auf Anton Buchholz. Die sich von vielen Lehrgängen kennenden Ringer boten den Zuschauern einen packenden Kampf. Doch immer wieder musste Luca technische Punkte abgeben und konnte gegen den körperlich starken Anton Buchholz seine Aktionen nicht mit Punkten belohnen. So musste Luca am Ende eines engen Kampfes eine 0:6 Punktniederlage hinnehmen (7:22).


Im letzten Kampf der zweiten Mannschaft traf der Ebersbacher Andre Steinwand auf den Oberliga-Erfahrenen Feim Gashi. In seiner unbeliebten Stilart musste Andre zwar immer wieder Punkte durch Beinangriffe abgeben, zeigte aber auch einen packenden fight und konnte selbst mit eigenen Beinangriffen seinen Gegner überraschen und so ein gutes Ergebnis erringen. Auch wenn zum Schluss eine 4:15 Punktniederlage feststand, zeigt Andre dass mit ihm durchaus auch im Freistil zu rechnen ist (7:25).

Am kommenden Samstag geht es für die zweite Mannschaft vom SV Ebersbach mit einem Auswärtskampf bei der KG Korb II / Backnang weiter, bei dem es die Auftaktniederlage wieder gut zu machen gilt.